Sonntag, 17. Juni 2012

Nein... doch... - Yes... no... wait a minute

oder nee,... warte mal. Das ist meist die Antwort auf die simple Frage meines Mannes, ob ich einen Kaffee möchte. Wenn es eine Sache gibt, in der ich wirklich konsequent bin, dann ist es die, mich einfach nicht entscheiden zu können. Es fällt mir schwer, mich auf irgendetwas festzulegen - und das gerade bei meinen Hobbies. Natürlich steht das Nähen dabei im absoluten Vordergrund, aber schon da fängt es an. Als eingefleischter Fan der filigranen japanischen Arbeiten und der wunderbaren Taupe-Stoffe, die (-wusstet ihr das schon-) fast ausschließlich für den europäischen Markt, bzw. Nordamerika produziert werden, liebe ich außerdem den unbeschwerten, skandinavischen Landhausstil mit seinen fröhlichen Bonbonfarben. Zumindest so lange, bis ich in einer Wohnzeitschrift ein Haus sehe, das im Long Island-Stil eingerichtet ist - oder ein kanadisches Holzhaus - oder ein modernes Loft im Industrial Design - oder... Es ist eine ziemliche Gratwanderung all diese Richtungen in unserem kleinen Haus miteinander zu vereinbaren - und nicht immer gelingt mir diese  meistens gelingt mir diese nicht. Für die im letzten Blog erwähnte Tilda-Puppe, der übrigens nur noch das Haar fehlt, ist eigentlich gar kein Platz. Ich beneide Menschen mit einem konkreten Konzept.
Aber meine Unentschlossenheit hat auch eine gute Seite. Sie macht mich neugierig und lässt mich die verschiedensten Dinge ausprobieren. So bin ich vor einiger Zeit auf das wunderbare Buch The Art of Manipulating Fabric http://books.google.de/books/about/The_Art_of_Manipulating_Fabric.html?id=Yoj3gJJpP60C&redir_esc=y von Colette Wolff gestoßen, in dem gezeigt wird, wie man ein einfaches, weißes Stück Stoff in ein dreidimensionales Kunstwerk verwandeln kann. Es hat wahnsinnig Spaß gemacht, die verschiedenen, vorgestellten Techniken auszuprobieren und sie später in einem Wandbehang zu vereinen.

This is usually the answer to my hubby´s question if I wanted a coffee. If there is one thing I´m really consequent at then it is my indecisiveness. 
I´m an absolute friend of the restrained Japanese taupe fabrics, for example  but on the other hand I like the lighthearted, colorful scandinavian style - as long as I see some pictures of the wonderful New England houses or a Canadian wooden lodge in one of my numerous magazines. It´s a tightrope walk to combine the different styles in our small home and of course it doesn´t work all the time. I envy people who have straight concepts and minds. 
The good thing about being indecisive is that it makes me curios and try out a lot of different things - like the work of Colette Wolff shown in her book "The Art of Manipulating Fabric" (please click the link above). She explains how to change a simple piece of white cloth into real artwork. It made a lot of fun to try out the different techniques and to arrange them in a wall hanging at the end.







hier unten mein Lieblingsblock, für den zunächst ein Raster auf die Rückseite des Stoffes gezeichnet und      anschließend raffiniert gerafft wird


dieser ist traditionell gesmokt




Mir fällt gerade ein, dass ich euch ja noch gar nicht die Bilder der fertigen Eulenketten gezeigt habe. Mit denen werde ich mich für heute verabschieden.

I just realised that I haven´t shown you the finished owl-garlands, yet. Didn´t they turn out quite cute at the end?
Thanks for reading and leaving a comment, Britta





die sind am Ende doch ganz niedlich geworden und passen obendrein auch noch zum aktuellen Herbstwetter, oder?





Aus dem "Rest" sind einzelne Anhänger entstanden.


Danke für´s Lesen und Eure Kommentare,


Britta


Kommentare:

  1. Hallo Britta,
    ich bin mal wieder begeistert von deinen Arbeiten, die Eulenkette hat es mir sehr angetan !!! Super schön!
    Bin etwas entäuscht :-(((( bekomme leider nie eine Antwort auf meine Mail´s.
    Viele liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das lässt sich ganz schnell und gerne ändern, liebe Martina. Vielen Dank für dein Kompliment. Ich bin übrigens auch etwas enttäuscht - natürlich nicht von dir, sondern darüber, dass nicht mehr Leute einen Kommentar hinterlassen. Schade! Liebe Grüße, Britta

      Löschen
  2. Sehr,sehr schön Deine Arbeiten.
    Die Eulenkette ist total süß.
    Liebe Grüße Silke

    AntwortenLöschen

I love to read your comments. Tank you.